Leseförderung · Erzieher · Pädagogen · Stadtbibliothek Heimsheim

Leseförderung

Das LeseNetz Heimsheim stellt sich vor:

upload/Lese1.jpgEngagierte Pädagogen, ehrenamtliche Vorlesepaten, das Bildungsnetz und die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Heimsheim möchten mit ihren Aktionen zur Leseförderung beitragen. Unser LeseNetz soll Kindern im kleinen Zuhörerkreis nachhaltig Freude am Lesen vermitteln, Kindergärten und Schulen in der Sprach- und Leseförderung unterstützen, dem Vorlesen in der Familie wieder Platz geben und damit die Zukunftschancen unserer Kinder verbessern.

Folgende Aktionen finden statt:

Montag ist Vorlesetag in der Stadtbibliothek!

 

AbenteuerLeseLand

upload/Lese2.jpg

Mit ihrer Veranstaltungsreihe "AbenteuerLeseLand" bietet die Stadtbibliothek Heimsheim Vorlesenachmittage für Kinder an. Ziel soll es sein, die Lust am Lesen zu wecken. Der Grundstein für Sprachverständnis wird in frühester Kindheit gelegt. Geschichten vorzulesen ist dabei ein wichtiger Beitrag zur geistigen Entwicklung der Kinder. Auf diese Weise wird das Sprechen geübt, der Wortschatz erweitert, die Kreativität angeregt und das Interesse am Umgang mit Büchern geweckt. Kinder lernen durch Nachahmen, Experimentieren und Tun. Und der vielleicht wichtigste Aspekt: Vorlesen macht den Kindern sehr viel Spaß. Sie kommen zur Ruhe während des Vorlesens, können im Reich der Fantasie träumen und vom Alltag abschalten.Die Stadtbibliothek möchte mit ihrer regelmäßigen Vorlesereihe "AbenteuerLeseLand" einen wichtigen Beitrag hierzu leisten.

Am jeweils 1. + 3. Montag im Monat von 15 Uhr bis ca. 16 Uhr (außer in den Schulferien) nehmen engagierte Lesepaten die Kinder auf eine Reise ins "AbenteuerLeseLand" mit!

 

VorLeseWelten

upload/Lese3.jpg

Mit der Veranstaltungsreihe "VorLeseWelten" bietet die Stadtbibliothek Heimsheim mehrsprachige (englisch, türkisch) Vorlesenachmittage für Kinder an und setzt damit einen zusätzlichen Akzent in ihrem Profil der individuellen Leseförderung.

Mit Unterstützung von ehrenamtlichen Vorlesepat/Innen soll in Heimsheim ein Netzwerk der Lesekultur aufgebaut werden. In Kooperation mit den Schulen sollen auch Kinder erreicht werden, in deren Familien das Lesen aus unterschiedlichen Gründen nur einen geringen Stellenwert hat. Unter dem Motto „Vor dem Lesen steht das VORlesen“ vermitteln die Vorlesepaten Freude an Büchern und binden die jungen Zuhörer im Gespräch in die Geschichte ein, so dass sie durch Fragen und Antworten ein Verständnis für den Text aufbauen können.

Die regelmäßigen Vorlesestunden sollen den Kindern die Gelegenheit geben, fremden und vertrauten Sprachen zu lauschen. Auch wenn die Kinder nicht jedes einzelne Wort verstehen, begreifen sie die Geschichten als Ganzes und erleben die fremde Sprache im Zusammenhang.

Die Begegnung mit einem mehrsprachigen Bilderbuch ermöglicht den Kindern eine erste Vorstellung von der Vielfalt der Sprachen. Sie signalisiert eine Wertschätzung anderer Sprachen und Kulturen. Aus der Praxis belegt ist, dass fremdsprachige Kinder viel eher den Weg zur deutschen Sprache finden, wenn ihre Erstsprache auch eine Wertschätzung erfährt. Unbestritten bleibt dabei, dass für eine erfolgreiche Integration das Beherrschen der deutschen Sprache unerlässlich ist.

Sprachhungrige Kinder können sich jeden 2. Montag im Monat auf eine Reise in die „englisch-deutsche VorLeseWelt“ und jeden 4. Montag im Monat in eine „türkisch-deutsche VorLeseWelt“ entführen lassen.

Kinder ab 6 Jahren können dann von 15 Uhr bis 16 Uhr (außer in den Schulferien) Geschichten in einer fremden und vertrauten Sprache nachspüren.

 

 
 
 
Stadtbibliothek Heimsheim anrufen 07033 / 137090