Antolin · Erzieher · Pädagogen · Stadtbibliothek Heimsheim

Antolin

www.antolin.de - das Onlineportal zur interaktiven Leseförderung

Entwickelt von einem Lehrer, nutzt es die Anziehungskraft des Computers auf Kinder aus, um diese zum Lesen zu verführen.

Lehrer/innen können sich nach dem Erwerb einer Lizenz einen Zugang einrichten. Über diesen Zugang wird für jeden Schüler ein eigenes Konto eingerichtet, das dieser über einen Benutzernamen und ein Passwort selbstständig verwaltet.

In der Datenbank von Antolin sind bis jetzt ca. 84.000 Kinder- und Jugendbücher für die 1. bis 10. Klasse erfasst und mit Fragen zum Text aufbereitet. Es gibt Fragen zu Büchern in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch, Slowenisch, Spanisch und Türkisch.  Die Kinder können eigenständig Buchtitel auswählen, die sie bereits gelesen haben oder noch lesen möchten.

Nach dem Lesen beantworten sie dann mit Hilfe von Antolin Fragen zu dem jeweiligen Buch und können so auf ihrem Konto Punkte sammeln.

Auf diese Weise fördert Antolin das Sinn entnehmende Lesen und motiviert die Kinder, sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander zu setzen. Dadurch ist Antolin der kindgerechte Schlüssel, selbstbestimmt eine eigene Leseidentität zu entwickeln.

Im Benutzer-PC / OPAC sind alle vorhandenen Bücher der Antolin-Datenbank mit einem entsprechenden Eintrag im Feld Interessenskreis vermerkt. Sie finden die Titel, wenn Sie in der Profisuche im Feld Interessenskreis z.B. „Antolin Klasse 1“ bis hin zu „Antolin Klasse 10“ eingeben. Die Bücher selbst wurden entsprechend mit einem gelben Aufkleber auf dem Buchrücken gekennzeichnet.

Des Weiteren wurde eine Antolin-Lizenz erworben, wodurch Kinder und Jugendliche an den Internetrechner der Stadtbibliothek kostenlos an diesem Projekt teilnehmen können.


Illustratorin: Iris Blanck // Copyright: Westermann Gruppe // www.antolin.de

Weiter zur Homepage www.antolin.de

 
 
 
Stadtbibliothek Heimsheim anrufen 07033 / 137090